Gastbeitrag für das Blog „Verlorene Werke“

Ich habe für das Bücher-Blog „Verlorene Werke“ den Gastbeitrag „Quellen und Recherche für einen Fantasy-Roman“ geschrieben, der heute erschienen ist. Es geht um meine Arbeitsmethoden für meine Neuerzählung der Tristan-und-Isolde-Legende Flamme und Harfe (im englischen Original Yseult: A Tale of Love in the age of King Arthur).

Bei Interesse könnt ihr den Artikel hier lesen.

„Flamme und Harfe“ auf Englisch als Ebook erhältlich

Ich habe letztes Jahr die Rechte für das englische Original von Flamme und Harfe vom Verlag zurückbekommen, und ab gestern ist das Buch endlich als Ebook auf Amazon erhältlich. Im englischen Original heißt es jetzt Yseult: A Tale of Love in the Age of King Arthur. Ich erwäge, das Buch auch als Taschenbuch mit Createspace herauszubringen, bin aber noch unschlüssig.

Yseult Cover

Falls das Experiment gelingt, werde ich dann im Laufe des Jahres auch den Folgeroman Shadow of Stone für den Kindle herausbringen, allerdings vorerst nur im englischen Original. Es wird sich zeigen, ob ich mit dem Erlös von Ebook-Verkäufen die Kosten für eine Übersetzung decken kann.

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!